Bewusstsein

Bewußtsein

Glaubenssätze können unser Leben sowohl positiv als auch negativ beeinflussen. Sie bestimmen unsere Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft.

Bewußt sein
Bewusstsein ist im weitesten Sinne das Erleben mentaler Zustände und Prozesse. Eine allgemein gültige Definition des Begriffes ist aufgrund seines unterschiedlichen Gebrauchs mit verschiedenen Bedeutungen schwer möglich. Die naturwissenschaftliche Forschung beschäftigt sich mit definierbaren Eigenschaften bewussten Erlebens.

Die Macht der Gedanken - Bewusste Gedanken
Ein Gedanke ist Energie, Energie will fließen und die Energie folgt immer der Aufmerksamkeit. Wir alle haben Gedanken. Ständig sind Gedanken in uns und lösen etwas aus. Doch kaum einer macht sich im täglichen Tun Gedanken um die Gedanken. Wir haben bewusste und unbewusste Gedanken und beide lösen in uns Gefühle aus. Aus dem Gefühl heraus handeln und reagieren wir und erzielen Ergebnisse. Diese Ergebnisse entsprechen dann unseren Gedanken. Das gilt sowohl für den bewussten wie für den unbewussten Gedanken. Das bedeutet, wenn wir denken: „Ich kann mir das nicht leisten, ich habe zu wenig Geld, so viel verdiene ich nicht, ich bin zu klein, zu dick, zu häßlich, …“ fühlen wir uns minderwertig und werden traurig. Denken wir hingegen: „Ich darf sein wie ich bin, ich bin wertvoll so wie ich bin, ich habe verdient vom Leben belohnt zu werden, …“ fühlen wir uns großartig und sind glücklich. Bewusste Gedanken lösen also Gefühle aus.

Was wir ausstrahlen ziehen wir an
Ich fühle mich leer, schlecht, bin traurig und unzufrieden – ich brauche einen Liebespartner um glücklich zusein – das funktioniert nicht! Fühlen wir uns schlecht, wirken wir auf andere Menschen unattraktiv. Wir werden Menschen anziehen die sich ebenfalls schlecht und traurig fühlen, eine Beziehung wird nicht funktionieren, da beide Partner noch trauriger werden. Der Partner spiegelt wieder was wir ausstrahlen.

Unser Unterbewusstsein
Gedanken wechseln problemlos zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein. Es geschieht ständig, dass Gedanken tief aus unserem Unterbewusstsein aufsteigen, und uns plötzlich bewusst werden. Und auch umgekehrt, ständig „verschwinden“ Gedanken aus unserem Bewusstsein, wir vergessen sie sozusagen, und sie laufen im unbewussten Teil unseres Seins weiter. Dies sind natürliche Prozesse, die verhindern, dass unser bewusstes Bewusstsein mit zu vielen Gedanken überschwemmt wird. So wird ständig aussortiert. Das, was weniger wichtig ist, oder was im Moment unwichtig ist, wird nach unten, ins Unterbewusstsein verlagert. Es läuft dann dort im Hintergrund weiter, ohne dass wir es bewusst mitkriegen. Energetische Therapieformen wie Kinesiologie, systemische Familienaufstellungen oder Hypnose können uns helfen Verhaltensmuster zu verändernd.

Glaubenssätze
Wir alle haben Überzeugungen, Einstellungen, Erwartungen, Glaubenssätze aus Kultur und Gesellschaftsform übernommen, aus unseren persönlichen Erfahrungen abgeleitet, von anderen Personen angenommen, aus eventuellen Vergangenheitstraumata generiert und aus Wiederholungen verallgemeinert.
Glaubenssätze können unser Leben sowohl positiv als auch negativ beeinflußen, sie bestimmen unsere Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft. Deshalb ist es wichtig unseren Glaubenssätzen auf den Grund zu gehen um vergangenes zu verarbeiten, im hier und jetzt zu leben und um seine Zukunft selbst bestimmen zu können. Glaubenssätze sind zu unsere Gewohnheit geworden die uns im Alltag begleiten. Durch negative Glaubenssätze ziehen wir sehr viel schmerz an, weil wir das einmal erlebte in einer anderen Form immer wieder erleben. Wir haben das Gefühl, dass uns die Gewohnheit in Verbindung mit den Glaubenssätzen Schutz gibt, doch meistens ist das Gegenteil der Fall. Denn wir befinden uns in einer Endlosschleife die sich immer wieder wiederholt. Sätze wie “das war schon immer so” begleiten uns unser ganzes Leben und geben uns Schutz, aber nehmen uns gleichzeitig die Chance auf ein selbstbestimmtes Leben. Zum Glück sind Glaubenssätze nicht nur schmerzhaft sondern können auch viel positives bewirken indem wir sie erkennen und in positive für uns selbst bestimmte Glaubenssätze umwandeln. 

Der erste Schritt ist es, seine eigenen Glaubenssätze zu erkennen. Beispiele für negative Glaubenssätze:
Ich kann das nicht, ich werde den Job nicht bekommen, keiner liebt mich, ich bin nicht schön, ich muss krank sein, ich darf nicht reich sein, u.v.m. Doch am schwierigsten sind die Glaubenssätze, die tief verankert sind zu denen wir keinen Zugriff haben. Zum Beispiel die, die in der Kindheit passiert sind, die tief im Unterbewusstsein verankert sind oder durch traumatische Erlebnisse verdrängt wurden. Diese können sich auch zu Blockaden im Unterbewusstsein entwickelt haben. Ein hilfreiches Indiz für negative Glaubenssätze ist, wenn sich Ereignisse immer wieder wiederholen, diese ziehen wir in unser Leben als Schutzfunktion, doch führen uns immer wieder Schmerzen zu. Wenn wir merken, dass sich Dinge in unserem Leben wiederholen, die uns schmerzen, ist es an der Zeit unsere Glaubenssätze zu bearbeiten. Negative Glaubenssätze können in positive umgewandelt werden, darin steckt unglaublich viel Kraft und viele Möglichkeiten für ein erfülltes Leben. Ich bekomme diesen Job nicht wird umgewandelt in Ich bin die Beste Kraft für dieses Unternehmen, oder Ich schaffe das nicht in wird zu Ich schaffe das genau so und so. Wir können mit Positiven Glaubenssätzen unsere Zukunft formen wie wir sie uns vorstellen. Mithilfe von bestimmten energetischen Methoden, wie Kinesiologie oder NLP (Neuro-Linguistische Programmieren), werden versteckte negative Glaubenssätze erkannt und in positive Glaubenssätze umgewandelt.

Willenskraft zu Veränderung
Veränderung – welch wunderbares und gleichzeitig beängstigendes Wort. Es kann die größte Möglichkeit sein die wir je bekommen und gleichzeitig zu einer der härtesten und schmerzhaftesten Proben in unserem Leben werden. Warum haben wir so viel Angst vor Veränderung? Veränderung ist ungemütlich und ausserhalb der Kontrollzone für den gewohnten Ablauf. Der Mensch mag gemütliche Dinge die sich bewährt haben; sprich Sicherheit. Ob das richtig ist oder falsch ist, muss man analysieren und trotz der Angst verändern wenn es von Nöten ist. Immer wieder werden wir auf die Probe gestellt, ob wir diese Veränderung möchten und bereit dazu sind. Die Frage die wir uns stellen sollten ist, was ist der Preis den wir zahlen wenn wir diese Veränderung nicht eingehen und was ist der Preis wenn wir durch den Weg der Veränderung gehen. Wenn wir in unseren alten Mustern bleiben und uns nicht auf den Weg der Veränderung begeben, werden wir immer die gleichen Dinge erleben und die gleichen Schmerzen spüren. Unsere Verhaltensmuster geben wir an unsere Kinder weiter.

Ein Beispiel:
Kennen sie Familien in denen über Generationen etwas weiter getragen wird. Der Vater ist Alkoholiker, hat keinen Job und ist gewalttätig. Der Sohn erlebt das gleiche mit seiner Familie und sein Sohn wieder.Dafür gibt es genug Beispiele in unserer Gesellschaft. Oder ein Beispiel, das nicht so weh tut: Die Mutter ist eine erfolgreiche Geschäftsfrau, die Tochter steigt in die Firma der Mutter ein und deren Tochter gründet ihr eigenes Unternehmen. Diese Beispiele kennen wir alle, es ist Zeit für eine Veränderung! Damit Sie und Ihre Familie diesen Schmerz nicht mehr spüren müssen, ist es wichtig den Weg der Veränderung zu gehen um sich selbst zu finden und nicht gesteuert zu werden von Glaubenssätzen die nicht zu Ihnen passen.
Welchen Preis erhalten Sie, wenn sie den weg der Veränderung gehen? Sie können endlich das Leben leben, das sie sich immer gewünscht haben - voller Lebensfreude und Energie. Sie tun sich und anderen nicht mehr weh und entdecken Seiten an sich, die sie nicht für möglich gehalten haben.

Bedeutung von Bewusstsein

Krankheiten können durch unbewusste Verhaltensweisen verstärkt werden

 

Schutzfunktion

Ein Indiz für negative Glaubenssätze ist, wenn sich Ereignisse immer wieder wiederholen, diese ziehen wir in unser Leben als Schutzfunktion

 

Blockaden lösen

Wir können mit Positiven Glaubenssätzen unsere Zukunft formen wie wir sie uns vorstellen. Mithilfe von bestimmten energetischen Methoden wie NLP (Neuro-Linguistische Programmieren), werden versteckte negative Glaubenssätze erkannt und in positive Glaubenssätze umgewandelt.

 

Veränderung

Sie können endlich das Leben leben, das sie sich immer gewünscht haben – voller Lebensfreude und Energie.

 

Verbinden Sie sich mit uns


Für Anfragen oder Hilfestellungen schreiben Sie uns gerne eine Nachricht

Jetzt anfragen